Übersicht

Allgemein

Stemweder SPD erfreut über Millionen-Zuschuss

Der Vorsitzende der Stemweder SPD,Jonas Schmidt, begrüßt den Entschluss des Haushaltsausschusses des Bundestages, das in Stemwede geplante interkulturelle und integrative Jugend-, Sport- und Freizeitzentrum mit rund 2,2 Millionen Euro zu unterstützen  Das Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport,…

Für Stemwede in den Kreistag

Im Wahlbezirk 29 kandidiert erstmalig Jürgen Gläscher. Die politischen Schwerpunkte des Personalratsvorsitzenden beim LWL (Maßregelvollzugsklinik Schloss Haldem) sind: – Eine Politik, die transparent und bürgernah gestaltet wird, – Krankenhäuser sind ein hohes Gut, sie müssen auf dem neuesten…

Gespräche bei Boule und Bratwurst

. Zu einer Partie Boule bei Bratwurst und Bier hatte SPD-Landratskandidat Ingo Ellerkamp kürzlich alle Interessierten auf das Leverner Mühlengelände eingeladen. Dort wollte er in lockerer Atmosphäre mit den Gästen ins Gespräch kommen. Mit dabei waren darüber hinaus die Stemweder…

Kritik am CDU-Abstand

Bericht aus Stemweder-Zeitung vom 18.08.2020 Mit den Bildern auf Flugblättern und Wahl-Veröffentlichungen der Stemweder CDU setzt sich die SPD auseinander. Dabei kritisieren die Sozialdemokraten den fehlenden Abstand der abgelichteten Mitglieder auf den Fotos. Jonas Schmidt, Gemeindeverbandsvorsitzender der Stemweder Sozialdemokraten, schreibt:…

Mit Würstchen diskutiert es sich besser

„Mit Bier und Würstchen diskutiert es sich besser.“ Unter diesem Motto lud auch in diesem Sommer die SPD-Ortsgruppe Altes Amt Levern wieder zu ihrem traditionellen Grillabend ein.Gastgeber war in diesem Jahr Thorsten Möller. Der Vorsitzende des RSC Niedermehnen tritt bei…

Badesee für Stemwede gefordert

Jusos setzen auf neues Angebot für Touristen und Bürger vor Ort.  Wie kann man Stemwede für junge Menschen attraktiver machen? Um diese Frage drehte es sich beim jüngsten Treffen der Stemweder Jusos bei Meyer-Pilz in Levern.

Stemweder Juso’s im Wahlkampf

Am 04.08. haben sich die Stemweder Jusos getroffen, um gemeinsam Ideen zu sammeln, wie man Stemwede besonders für die jungen Einwohner attraktiver machen kann. In den nächsten Tagen werden wir euch diese Ideen vorstellen. Wenn…

Corona-Testzentren sind nur halbe Miete

Zur Bekanntgabe der Landesregierung, Corona-Testzentren an nordrhein-westfälischen Flughäfen einzurichten, erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW: „Auch dieser Schritt war einmal mehr überfällig. Schließlich sind die Ferien schon zur Hälfte vorbei. Dennoch begrüßen wir diesen Schritt, auch wenn…

Bild: pixabay.com

Kinderarmut muss bekämpft werden – wir brauchen endlich eine Kindergrundsicherung und Hilfen für Alleinerziehende

Anlässlich der heute veröffentlichten (22.07.2020) Bertelsmann-Studie zur Kinderarmut erklären Lisa-Kristin Kapteinat und Regina Kopp-Herr, beide stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW: Die heute veröffentlichte Bertelsmann-Studie zur Kinderarmut zeigt, dass immer noch jedes 5. Kind in Deutschland in Armut lebt. Es kann nicht sein, dass in einem der reichsten Länder der Welt so viele Kinder von Armut betroffen sind. In einer solidarischen Gesellschaft dürfen die Schutzbedürftigen nicht unter dem Radar laufen. Daher fordert die SPD-Landtagsfraktion schon seit langem die Einführung einer Kindergrundsicherung. Kinder haben ein Recht auf soziale Sicherheit und einen angemessenen Lebensstandard. Die Kindergrundsicherung kann einen wichtigen materiellen Beitrag zur Bekämpfung von Kinderarmut leisten. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und dürfen daher auch nicht so behandelt werden. Wir müssen sie endlich aus Hartz IV herausholen.

Bild: pixabay.com

Teststrategie konsequent ausweiten

Zu den heute von der Landesregierung offiziell bekannt gegebenen Corona-Tests für Beschäftigte in Schulen und Kitas erklären Lisa-Kristin Kapteinat und Regina Kopp-Herr, beide stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW: Wir begrüßen, dass sich die Landesregierung nach langem Zögern nun doch dazu durchgerungen hat, kostenlose Tests für die Beschäftigten im Bereich Schule und Kitas vorzusehen.

Bild: pixabay.com

Landesregierung legt in der Krise die Hände in den Schoß, enttäuscht Eltern und hat bei Westspiel etwas zu verbergen

Nach der heutigen Sondersitzung des Haushalts- und Finanzausschusses erklären Stefan Zimkeit, finanzpolitischer Sprecher, und Michael Hübner, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW: Zu den ausbleibenden Impulsen für NRW „Die Landesregierung legt weiter die Hände in den Schoß. Statt mit Ideen um die Arbeitsplätze im Land zu kämpfen, beschränkt sie sich weitgehend auf die Umsetzung und Ergänzung von Bundesmaßnahmen. Die SPD-Fraktion im Landtag hatte vorgeschlagen, mit eigenen Impulsen gegen das Ausbluten der Innenstädte aktiv zu werden und geraden den akut von Einschränkungen betroffenen Branchen wie Schaustellern, Gastronomie und Veranstaltern neue Perspektiven zu geben. Dass CDU und FDP alle Vorschläge zur konkreten Unterstützung in der Krise trotz der Möglichkeiten des NRW-Rettungsschirms abgelehnt haben, ist ein politischer Offenbarungseid. Angesichts der schlimmsten Wirtschaftskrise der Landesgeschichte erscheint sie handlungsunfähig.“

Zuversicht und viele Ideen für Stemwede

Jonas Schmidt sagt, warum ein hauptamtlicher Wirtschaftsförderer her soll und womit Ärzte gewonnen werden sollen Jonas Schmidt, Vorsitzender SPD Stemwede Stemwede hat in der zu Ende gehenden Legislaturperiode viel…

Ernst-Wilhelm Rahe und Christina Weng: SPD Landtagsabgeordnete fordern Stellungnahme der Landesregierung zur Weserversalzung

Der neue Antrag des Düngemittelherstellers K+S zur Einleitung von Salzabwasser in Werra und Weser beschäftigt jetzt auch die Landesregierung in Düsseldorf. In einer kleinen Anfrage haben die SPD Landtagsabgeordneten mit Wahlkreisen entlang der Weser Fragen gestellt und wollen von der Landesregierung wissen: Welche Position vertritt die Landesregierung zur Entsorgung von Salzabwasser in Werra und Weser?